Regelwerk
Started by Binhier




0 posts in this topic
Binhier
Re'lar
***


71 posts 9 threads Registriert seit: Sep 2014
17.09.2014, 08:19 -
#1
Allgemeines
[x] Bei der Anmeldung sollte darauf geachtet werden, dass der Benutzername a) zum eigenen Charakter und b) zur Thematik „Mittelalter Fantasy“ passt. Neumodische Namen und ähnliches sind demzufolge zu vermeiden. Ferner sollte aber bedacht werden, das der Charaktername immer noch nachträglich vom Spieler verändert und angepasst werden kann.

[x] Vor dem Absenden eines Beitrags ist es ratsam diesen noch einmal Korrektur zu lesen oder ein Programm mit Rechtschreibkorrektur zu verwenden, um eventuelle Fehler auszumerzen. Geringfügige Tippfehler passieren, alles in allem ist aber auf eine ordentliche Rechtschreibung Wert zu legen. Bei längeren Beiträgen sollte der Verfasser zudem darauf achten nicht einen Textblock zu schreiben, sondern sinnvolle Absätze einzurichten, um den Post übersichtlich und gut lesbar zu gestalten.

Geld
Die gebräuchlichste Währung ist die kealdische. Als stabile Welthandelswährung ist Sie anerkannt und willkommen.

[x] 11-14 Scherflein = 1 Deut
[x] 10 Deute = 1 Kupfer-Jot
[x] 10 Kupfer-Jots = 1 Silbertalent
[x] 10 Silbertalente = 1 Goldmark.

Der Kalender
Nach dem aturischen Kalender besteht ein Jahr aus acht Monaten
[x] Thaw
[x] Equis
[x] Caitelyn
[x] Solace
[x] Lannis
[x] Reaping
[x] Fallow
[x] Dearth
[x] High Mourning (nur 7 Tages, an denen die Wintersonnenwende gefeiert wird)

Die Monate bestehen aus 4 Spannen zu je 11 Tagen:
[x] Luten
[x] Shuden
[x] Theden
[x] Feochen
[x] Orden
[x] Hepten
[x] Chaen
[x] Felling
[x] Reaving
[x] Cendling
[x] Mourning

RPG

Regeln für RPG-Texte
[x] Die Posts im RPG Bereich sind entweder im Präteritum oder dem Plusquamperfekt zu schreiben (Vergangenheit und vollendete Vergangenheit Bsp.: „Er öffnete die Tür.“ , „Sie hatte letzte Woche fürchterliche Kopfschmerzen.“) Im Falle von Orts- oder Personenbeschreibungen wird auf diese Form verzichtet.
[x] Sämtliche RPG Texte, ausgenommen des Steckbriefes, sind in der Perspektive eines außenstehenden Erzählers zu verfassen (Bsp.: Wutentbrannt trat der Meister in die Stube und musterte seine Knaben mit argwöhnischen Blicken). Ausnahme bilden Gedanken oder das Gesprochene eines Charakters (Bsp: Als sein Blick sich auf den Ersten legte sprach er: „Knie nieder und gedenke, dass ich der Meister bin!“). Zusätzlich sollten die Spieler darauf achten, das Gesprochene kenntlich zu machen. Niemand weiß wie euer Charakter sich im Moment ausdrückt, aus diesem Grund wäre es wünschenswert, im Post auch den Tonfall, die Laune und ähnliches zu beschreiben.
[x] Die Mindestpostlänge sollte in etwa 500 Zeichen umfassen. Der Schreiber sollte hierbei bedenken, dass seine Mitspieler auch Stoff benötigen, auf den sie eingehen können. Bei einem Regelverstoß wird sich entweder die Moderation oder Administration bei dem entsprechenden Spieler melden. Sollte der Hinweis ignoriert werden und der Spieler sich nicht bessern, folgt eine Verwarnung. Wird diese Regel anschließend immer noch missachtet, so droht dem Betroffenen der Ausschluss aus dem RPG Bereich.
[x] Smilies oder Sternchensätze (Bsp.: *lach*, *heul*) sind im RPG ausdrücklich zu unterlassen und in vernünftige Sätze umzuwandeln. Bei einem Regelverstoß wird wie nach Regel 3 verfahren.
[x] Der Spieler darf mit einem seiner Charaktere nur an einem Ort sein (d.h. es ist nicht möglich mit demselben Charakter zugleich an der Front und im Norden zu schreiben). Eine Ausnahme bilden Forenabenteuer. Hier kann mit einer Figur, die bereits im normalen RPG Bereich vertreten ist, parallel gepostet werden. Sollte sich eine Gruppe oder ein Spieler für zeitversetztes Spielen entscheiden, so wird darum gebeten dies vorher mit der Moderation oder Administration abzusprechen. Eine weitere Ausnahme bildet der Nebenrollenspielbereich. Hier können die Spieler zeitgleich an mehreren Nebenrollenspielen teilnehmen und darin auch zeitversetzt die Vergangenheit oder Zukunft ihres Charakters ausspielen. Auch können Rollenspiele gespielt werden, die nichts mit der Welt selbst zu tun haben, sodass auch Novizen vor der Steckbrieffreigabe daran teilnehmen können. Verständigt euch vor Eintritt in eine bereits bestehende Runde jedoch bitte mit den aktuellen Teilnehmern im dazugehörigen Besprechungsbereich.
[x] Ein Spieler ist lediglich befugt seinen Post nur solange über die Korrektur von Rechtschreibung und Grammatik hinaus nachzueditieren, bis ein weiterer Spieler einen Antwortpost darauf gesetzt hat, danach ist das Editieren streng untersagt. Abweichung von dieser Regel ist nur möglich, wenn alle anderen an der derzeitigen Handlung des Threads beteiligten Spieler ihr Einverständnis für die Änderung erteilen. Leere Posts, die einen Platzhalter im Thread bilden, werden von den Moderatoren umgehend gelöscht.

Umgang mit anderen Charakteren
[x] Das Steuern anderer Figuren ist im RPG Bereich untersagt, es sei denn dies wurde vorher mit den Mitspielern abgesprochen (und auch wenn sollte ein Hinweis an die Moderation gehen). Demzufolge sollten die Spieler darauf achten, anderen Charakteren freie Handlungsmöglichkeiten zu lassen. Bei einem Verstoß kann eine Verwarnung folgen.
[x] Um ein vernünftiges Rollenspiel zu gewährleisten, ist es notwendig, auf die Reaktionen des Mitspielers einzugehen. Für ein besseres Verständnis wird das bereits verwendete Handlungsbeispiel noch einmal kurz aufgegriffen: „Als er spürte, wie des Meisters Blick sich in seinen Schädel fraß und ihn voller Angst erschaudern ließ, fiel er auf die Knie und sprach: „Ich gedenke, dass du der Meister bist!“

Spezielle Szenen und Handlungen
[x] Es ist verboten einen Charakter zu töten, sollte der Spieler nicht ausdrücklich die Erlaubnis dazu gegeben haben. Dasselbe gilt auch für NPC Charaktere, welche von einem Spielleiter oder Quester gesteuert werden. Es ist allerdings möglich, als Ausnahme einen Charkill zu beantragen.
[x] Bei ausartendem Powerplay und wiederholtem sich Retten aus auswegslosen Situationen, behält sich die Moderation vor, einen Spieler zu verwarnen. Sollte der Spieler trotz der Verwarnung damit fortfahren, dann kann das Modteam den Charakter mittels Eingriff des Questers sterben lassen. Danach ist es für den Spieler normal möglich, einen neuen Charakter zu entwerfen und nach dem üblichen Procedere damit zu spielen.  Ergibt sich im RPG mit anderen die Situation, dass ein Spieler der Ansicht ist, sein Char würde einen anderen nun eigentlich bei gutem Ausspielen seiner Charaktereigenschaften töten müssen und ein anderes Verhalten wäre einfach untypisch für seinen Char, so kann er sich mit dem ebenso mit der Moderation in Verbindung setzen und einen Charkill beantragen, nachdem er dem anderen Spieler dies mitgeteilt hat. Allerdings sollte dabei beachtet werden, dass in jeden Charakter viel Liebe und Zeit investiert wurde und daher immer erst versucht werden, die Situation in Absprache mit dem betroffenen Spieler anderweitig zu lösen. Deswegen und aus anderen Gründen behält sich das Modteam vor, in einzelnen Fällen einen solchen „Charkill“ auch zu verbieten.
[x] Im Falle von Abwesenheit eines Spielers, ist es wünschenswert eine diesbezügliche kurze Meldung im Urlaubsthread der Volksversammlung zu machen. Sollte der Postpartner eines Spielers plötzlich Inaktiv werden oder sich nicht aus seinem Urlaub zurück melden, ist es gestattet, einen weiteren Post zu setzen um die Figur herauszuschreiben. Alternativ dazu kann der Betroffene auch bei den Mitgliedern der Questergruppe und der Moderation nachfragen, um einen NPC zu erbitten, der das Herausschreiben erleichtern sollte.
[x] Posts mit gewaltverherrlichendem oder pornografischem Inhalt sind zu unterlassen und werden von der Moderation gelöscht und mit einem entsprechenden Vermerk zum Spieler zurückgesendet. Im Falle von Kampf- oder erotischen Handlungen sollte der Schreiber sich demzufolge um seine stilvolle, zum Charakter passende Ausdrucksweise bemühen.

Regeln für Charaktere
[x] Bevor ein Spieler in das RPG einsteigen kann, muss dieser einen Steckbrief seines Charakters im Unterforum „Die Bewohner der Welt“ einreichen. Der Charakterbogen wird anschließend von der Steckbriefbewertung gelesen, überprüft und ggf. freigegeben. Erst danach steht es dem Spieler frei sich im RPG einzubringen.
[x] Bei der Registrierung sollte beachtet werden, dass es einige Pflichtfelder zu den Angaben des Charakters auszufüllen gilt, wie Fraktion und Volk/Art. Diese Angaben sollten mit der Charakterbeschreibung übereinstimmen, ein nachträgliches Ändern ist jederzeit durch den Spieler selbst möglich.
[x] Es ist Charakteren gestattet, im RPG einen Begleiter mit sich zu führen. In welchem Umfang ein solcher akzeptiert wird, liegt jedoch im Ermessen der Moderation. Ferner ist hierbei zu beachten dass der Spieler nur für das Rollenspiel relativ unbedeutende Handlungen mit diesem Begleiter beschreiben darf, es ist dem Spieler nicht gestattet sich wesentlichen Vorteile gegenüber seinen Mitspielern zu verschaffen. Eine Ausnahme hierbei bildet es, wenn ein anderer Spieler die Rolle des Begleiters übernimmt, da dieser somit als unabhängiger Charakter agieren würde.

Quelle
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.10.2014, 08:44 von Binhier.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste