Kleine, aber feine Dinge, die erst beim Reread auffallen
Started by Daeonica




64 posts in this topic
Daeonica
Re'lar
***


58 posts 5 threads Registriert seit: Mar 2016
14.03.2016, 09:06 -
#1
Ich mache gerade einen Reread der Königsmörder-Chronik und werde mir im Anschluss dann noch "Die Musik der Stille" vornehmen.

Jetzt sind mir beim Lesen Sachen aufgefallen, die ich doch schon sehr interessant fand, aber dennoch nicht groß genug, um eigens für jedes einzelne davon einen Thread aufzumachen. Diese werde ich dann einfach hier hineinschreiben, jedoch nicht auf einmal, da ich mit dem Reread jetzt nicht sooo schnell voran komme.

Also. Bevor der Chronist zu Kvothe ins Wirtshaus kam, hatte er doch einmal wahnsinnig viel zu zu tun, ein Händler kam, eine Familie mit mehreren Kindern und zwei junge Männer. Einer hatte rotblondes, der andere dunkles Haar, und ich dachte sofort an Simmon und Wilem.
Dann hat der Rotblonde Kvothe auch noch erkannt. Was mich allerdings stutzig macht ist, dass er so förmlich mit ihm redet. "Ihr seid Kvothe" anstatt "Du bist Kvothe". Da Simmon wohl Kvothes bester Freund war, hätte er gewiss etwas enthuastischer reagiert.
Dennoch war diese Stelle für mich ein klitzekleiner "Aha-Effekt".


Wie ist es bei euch? Gibt es bei euch ein Paar kleine Details, die euch erst im nachhinein aufgefallen sind? Sachen, die auf den ersten Blick unwichtig erscheinen, aber dennoch interessant sind?
Ich würde mich freuen, eure Meinung zu hören. Smile
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
14.03.2016, 14:55 -
#2
Also ich hab das halbe Forum mit diesen Einzelheiten vollgetextet... Lies dich gerne mal da durch Smile
Meine Lieblings kleinigkeit, ist die Geschichte, dass Ambrose seine Schwester geschwängert hat. Das kann man aus Kvothes Beschattungsaktion herauslesen, wenn man sich die Mühe gibt. Das Mädchen, das Denna gerettet hatte, war Ambroses halbschwester (seine Mutter ist tot, wie wir von Caudicus erfahren). Ihr Vater ist Baron im westlichen Farrel (auf der sehr groben Karte nicht auszumachen), dessen Erstgeborener hat sie vergewaltigt, weswegen sie abgehauen ist und sich als Hure durchschlagen wollte. Kvothe stellt den zusammenhang mit Ambrose nicht her und wirklich interessant wird es erst, wenn man die Geschichte über Jackiss tochter mit hinzunimmt, die, gerüchteweise, in einem Bordell gesehen wurde, die einen sagen, als Kundin, die anderen als Angestellte. Man nehme nun noch den Brief hinzu, den Kvothe an Ambrose schreibt. "Das Kind ist von dir (etc)"... Das ist der Grund weshalb Kvothe von der Universität fliegt, so jedenfalls meine Theorie...

Daran, dass der Eothaarige Simmon sein könnte hab ich auch schon gedacht, das aber wieder über den Haufen geworfen, weil er zum einen viel distanzierter ist, als Simmon wäre (wie du sagst "ihr" statt "du"), außerdem hätte er auch Simmon wieder erkannt und es wäre ihm nicht so leicht gefallen die Lüge über die Lippen zu bringen. Außerdem sagt der Rothaarige
Zitat:Stunden später kniete Kote vor dem Kamin und legte Holz nach, als ihn jemand von hinten ansprach.
»Kvothe?«
Der Wirt wandte sich mit leicht verwirrtem Lächeln um. »Wie bitte?«
Es war einer der gut gekleideten Reisenden. Er schwankte ein wenig. »Ihr seid Kvothe.«
»Kote, Sir«, erwiderte der Wirt in jenem nachsichtigen Tonfall, in dem Mütter mit Kindern und Wirte mit Betrunkenen reden.
»Kvothe der Blutlose«, beharrte der Mann. »Ihr kamt mir gleich bekannt vor, aber ich bin lange nicht drauf gekommen.« Er lächelte stolz und tippte sich mit einem Finger an die Nase. »Doch als ich Euch dann singen hörte, wusste ich, dass Ihr es seid. Ich habe Euch einmal in Imre singen hören. Da habe ich Rotz und Wasser geheult. Das war das Schönste, was ich je gehört habe.«
Als er dann weitersprach, gerieten dem jungen Mann die Sätze durcheinander, aber seine Miene blieb ernst. »Ich wusste, dass Ihr es nicht sein könnt. Aber ich dachte, doch, das ist er. Obwohl … Aber wer sonst hat denn solches Haar?« Er schüttelte den Kopf und versuchte vergeblich, ihn auf diese Weise ein wenig klarer zu bekommen. »Ich habe den Platz in Imre gesehen, wo Ihr den Mann getötet habt. Bei dem Springbrunnen. Die Pflastersteine dort sind zerspungen.« Er runzelte die Stirn und setzte noch einmal an: »Zersprungen. Es heißt, niemand kann sie reparieren.«
Was nicht auf eine innige Freundschaft zwischen den beiden hinweist, sondern darauf, dass der Rothaarige Kvothe einmal hat singen hören.
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2016, 15:03 von Gaja.
Daeonica
Re'lar
***


58 posts 5 threads Registriert seit: Mar 2016
15.03.2016, 10:30 -
#3
Hab schon ziemlich viele Threads durchgestöbert, kann mich noch nicht entscheiden, zu welchem ich zuerst was schreibe. Big Grin 

Also das mit Ambrose hab ich nur halb mitbekommen, da muss ich unbedingt drauf achten, wenn ich zu der Stelle komme! Das Kvothe den Brief geschrieben hat hab ich schon mitbekommen, es ist auch ziemlich sicher, dass unser armer Ambrose deswegen platzen dürfte. Aber die ganzen Hintergründe mit seiner Halbschwester, etc machen das natürlich nochmal spannender. Ärger ist vorprogrammiert.

Als der Rothaarige Kvothe erkennt, wird ja aus der allwissenden Sicht erzählt. Man kann also durchaus Informationen zurückhalten, z.B. Kvothes Gedanken und Gefühle.
Trotzdem denke ich, dass er es nicht ist, dein Zitat belegt es ja auch ganz gut. Der rotblonde hat Kvothe nur einmal singen hören, während Simmon weitaus öfter in diesen Genuss gekommen sein dürfte. Und ich schätze Sim so ein, dass er Kvothe vor Freude um den Hals gefallen wäre und ihn mit Fragen bombadiert hätte.
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
15.03.2016, 10:41 -
#4
Ja, allerdings muss ich sagen, dass die Art und Weise in der Kvothe in der von Simmon schwärmt eher darauf hindeutet, dass Sim tot ist...
Daeonica
Re'lar
***


58 posts 5 threads Registriert seit: Mar 2016
16.03.2016, 08:46 -
#5
Meinst du, dass Kvothe ihn tötet oder jemand anders? Ich habe im Netz auch schon öfters Theorien gelesen, Simmon sei der König, den Kvothe tötet, oder aber der Engel. Ersteres wäre noch zu erklären, aber das mit dem Engel? Naja, ich weiß nicht...
Sollte Simmon wirklich tot sein, glaube ich dennoch nicht, dass Kvothe ihn getötet hat.
Vielleicht stirbt er ja auch eines natürlichen Todes, was zugegeben recht unspektakulä wäre.
Schatten
Student
*


5 posts 0 threads Registriert seit: Oct 2015
16.03.2016, 15:09 -
#6
Oder Simmons Tod ist der Grund, warum Kvothe einen König tötet...? Vielleicht wird einer von Sims Brüdern König, will keine Konkurenz mehr und tötet alle anderen Brüder, damit auch Sim und Kvothe rächt ihn.
Oder Sim tritt einem König irgendwie ganz böse auf die Füße und wird dafür hingerichtet oder sowas.

Wobei mein Bauchgefühl ja immer Denna tot sieht xD Ich kann es nicht belegen (hab aber auch nie expliziet nach Hinweisen dafür gesucht) und vielleicht ist es auch nur Wunschdenken (ich kann sie auf Teufel komm raus nicht ausstehen <.<), aber mein Bauchgefühl sagt mir, das sie dran ist.

Die Theorie, dass das Mädchen in Severin Ambrose' Halbschwester ist, finde ich überaus spannend! Da muss ich mir gleich mal die Szenen raussuchen und nachlesen xD Da wär ich im Leben nicht drauf gekommen und hab mich immer über das Mädel gewundert, aber das würde definitiv ihr Auftauchen erklären!
Daeonica
Re'lar
***


58 posts 5 threads Registriert seit: Mar 2016
17.03.2016, 08:43 -
#7
@Schatten
Ich könnte mir vorstellen, dass Simmon wegen Kvothe in was hineingezogen wird und so den tot findet. Möglicherweise hat Ambrose damit zu tun, oder Simmon hilft Kvothe bei der Suche nach den Chandrian, stößt irgendwie auf die richtigen Namen und wird von Cinder getötet. Dass Kvothe Simmon selbst tötet kann ich mir nicht vorstellen.

Jaja, unsere Liebe Denna  Rolleyes Hassen Tu ich sie jetzt nicht, allerdings hat sie einige Symphathieunkte eingebüßt. Besonders bei der Aktion beim Picknick, wo sie so hinterfotzig andeutet, dass Kvothe sie hätte fallen lassen.

                                                                                                                                                                                                    


Beim Kapitel “Sein verschleierter Blick“ in dNdW hab ich mich über zwei Stellen gewundert.
Einmal die, als der Priester zu den Frauen geht und Kvothe Geldgeklimper hört. Vermutlich gibt der Priester ihnen Geld. Warum und wofür?

Kvothe denkt beim Anblick des Priesters an Haliax, und dass er nach den Chandrian suchen will. Dann fragt er sich wie er das anstellen soll, er könnte wohl eher versuchen den Mond zu stehlen. Finde ich witzig, wenn man bedenkt, dass er genau darüber später Geschichten hören wird.
Dazu noch die Stelle, wo Auri ihm den Schlüssel schenkt, mit dem man angeblich den Mond aufschließen kann. Auri scheint mir ohnehin mehr zu sein, als eine verrückte Ex-Studentin.
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
17.03.2016, 10:09 -
#8
Also Auri schenkt Kvothe eine Kerze, eine Münze (wie er noch nie eine gesehen hat) und einen Schlüssel. Das sind meines Wissens die Werkzeuge Taborlins des großen.
Daeonica
Re'lar
***


58 posts 5 threads Registriert seit: Mar 2016
17.03.2016, 10:19 -
#9
Richtig. Ist eigentlich bekannt, zu welcher Zeit Tarbolin gelebt haben soll?
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.03.2016, 10:20 von Daeonica.
dihaires
Re'lar
***


69 posts 3 threads Registriert seit: Jan 2016
18.03.2016, 22:54 -
#10
Meines wissens ist das nicht bekannt. Kurz noch zu simmon: ich glaube nicht dass kvothe ihn tötet. Kvothe sagt dem chronisten, er habe menschen getötet und wesen die mehr waren als das. Aber jeder einzelne hat es verdient.

Sofern er den tod (den schlaf) nicht als was gutes ansieht, bezweifel ich stark dass er so über simmon reden würde.

Beim lesen dieser stelle (übrigens seite 67+ im deutschen) ist mir noch aufgefallen, das "eine handspanne entfernt" eine flasche zerspringt als kvothe sich aufregt und die "stille" sich merklich ausbreitet. Evtl hat er seine kraft gar nicht verloren. Vll unterdrückt er sie, weil was schlimmes passiert wenn er sie frei lässt.
Habt ihr hinweise die diese theorie stützen? Oder ist das nur interpretation meinerseits?
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.2016, 22:56 von dihaires.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste