Kleine, aber feine Dinge, die erst beim Reread auffallen
Started by Daeonica




64 posts in this topic
dihaires
Re'lar
***


69 posts 3 threads Registriert seit: Jan 2016
06.04.2016, 21:32 -
#21
Gerade lese ich das buch auf englisch. Oft geht ja evtl was verloren durch die übersetzung. Und promt am anfang des buches: der Chronist will kote ködern und ihn dazu bringen seine geschichte zu erzählen.
"some stories paint you as little more than a red-handed killer."
In der deutschen fassung:
" in manchen geschichten seid ihr nicht viel mehr als ein gemeiner auf frischer tat ertappter Mörder."
Red-handed kann tatsächlich als 'ertappt' oder 'inflagranti' übersetzt werden. Aber die amyr sind auch "red-handed". Die haben blutrote muster auf den Handrücken.
Ist es hier vielleicht schon ein Hinweis dass kvothe zum amyr wird? Was meint ihr?
M.J.
El'the
****


112 posts 0 threads Registriert seit: Jan 2015
06.04.2016, 21:45 -
#22
(06.04.2016, 21:32)dihaires schrieb: Gerade lese ich das buch auf englisch. Oft geht ja evtl was verloren durch die übersetzung. Und promt am anfang des buches: der Chronist will kote ködern und ihn dazu bringen seine geschichte zu erzählen.
"some stories paint you as little more than a red-handed killer."
In der deutschen fassung:
" in manchen geschichten seid ihr nicht viel mehr als ein gemeiner auf frischer tat ertappter Mörder."
Red-handed kann tatsächlich als 'ertappt' oder 'inflagranti' übersetzt werden. Aber die amyr sind auch "red-handed". Die haben blutrote muster auf den Handrücken.
Ist es hier vielleicht schon ein Hinweis dass kvothe zum amyr wird? Was meint ihr?
Da gebe ich dir Recht, das klingt in dem Zusammenhang schon sehr nach einer Andeutung!
Falls du noch mehrere solcher Textstellen findest, dann halte uns bitte auf dem Laufenden Wink

M
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
07.04.2016, 07:17 -
#23
Ja red handed ist schön in diesem Kontext. Allerdings glaube ich nicht, dass das als Hinweis zählt. Wenn dem Chronisten bekannt wäre, dass Kvothe ein Amyr ist, dann müsste er das nicht in einem Nebensatz durch andere erwähnen. Er ist mutig genug mitten in der Nacht im Wald zu Kriegszeiten zu irgendeinem Feuer zu gehen. Er wagt es Kvothe geheime Identität aufzudecken... Ich denke nicht, dass er da auf so ein Wissen derart indirekt anspielt...
NameOfNaming
Re'lar
***


59 posts 4 threads Registriert seit: Dec 2015
07.04.2016, 15:09 -
#24
Und wenn er es unbewusst (sleeping mind) macht?
M.J.
El'the
****


112 posts 0 threads Registriert seit: Jan 2015
07.04.2016, 17:24 -
#25
(07.04.2016, 15:09)NameOfNaming schrieb: Und wenn er es unbewusst (sleeping mind) macht?
Verlockend, ich befürchte jedoch, dass man mit der sleeping-mind-These die Anzahl unserer Spekulationen vervielfachen würde. Dadurch würde womöglich sogar Gaja den Überblick verlieren
In Anbetracht der Entschlossenheit und des Wissens des Chronisten bezweifle ich auch, dass er etwas so Essenzielles wie die Zugehörigkeit zu den Amyr nicht wüsste bzw. nicht bewusst anspräche...

M
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
07.04.2016, 18:15 -
#26
Ja ich hab auch die Befürchtung, dass wir damit etwas den Rahmen sprengen würden.
Noman
Super Moderator
******


111 posts 9 threads Registriert seit: Sep 2014
14.04.2016, 15:37 -
#27
Es könnte allerdings einfach eine Anspielung vom Autor sein, die er geschickt unterbringt und die Doppeldeutigkeit des Wortes benutzt, ohne das der Chronist es wissentlich tut.
Save the oceans!
Daeonica
Re'lar
***


58 posts 5 threads Registriert seit: Mar 2016
29.04.2016, 13:06 -
#28
Mir ist was bei Graf Threpe aufgefallen. Sein voller Name ist Dennais Threpe. Denna is Threpe Big Grin 
Absicht oder nur Zufall?
NameOfNaming
Re'lar
***


59 posts 4 threads Registriert seit: Dec 2015
29.04.2016, 14:54 -
#29
Bestimmt kein Zufall Smile

Establishing lasting peace is a work of education, all politics can do is keeping us out of war. ~Maria Montessori~
dihaires
Re'lar
***


69 posts 3 threads Registriert seit: Jan 2016
13.05.2016, 23:04 -
#30
Keine ahnung ob ich das hier oder in die theorien reinschreiben soll:
Was mir gerade auffällt ist, dass die engel (oder auch sänger), die von aleph verwandelt worden, alle eine emotionale grundeigenschaft besitzen.
Frei formuliert:
'Tall kirrel, der den brand überlebte' = schmerz?
'Deah, die zwei ehemänner verloren hatte' = trauer
'Enlas, der nie ein schwert trug und kein fleisch ißt und über dem kein schlechtes wort gesagt wird' = Sanftmut
'Geisa, die 100 freier hatte' = Lust
'lecelte, der immer lacht' = Freude
'Imet, der niemals sang und mit flinken fingern tötet' = überraschung?
'Ordal, die niemals einen sterben sehen hat' = Unschuld
'Andan, dessen name wut bedeutet' = wut

Das alles klingt sehr nach Aristoteles. Ein meister der rhethorik (und evtl logik ;D ) der sich darüber hinaus auch mit den menschlichen affekten (grundemotionen und grundgefühle) auskannte.
Seine theorie:
Jedes gefühl hat einen gegenpart. Die gefühle sind nicht per se gut oder schlecht. Freude kann es bspw. nur geben, wenn es also auch trauer gibt.

Was ich sagen möchte:
Wäre es nicht möglich das pat hier den kampf der beiden partein beschreibt?
Engel vs. Chandrian

Würde mich freuen zu wissen was ihr darüber denkt.


Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste