Königsmörderserie-Neuanfang
Started by Flexpert




9 posts in this topic
Flexpert
Student
*


5 posts 1 threads Registriert seit: Nov 2014
12.07.2015, 22:44 -
#1
Hi Leute,
wenn jemand Neuigkeiten zu der Serie hat oder irgendwelche Theorien würde ich mich sehr freuen die hier zu sehen. Hab bis jetzt noch kein neues Thema gesehen, also hoffe ich mal ich verletze keine Regeln Big Grin
Wenn es wirklich zu einer vernünftig produzierten Serie kommt freue ich mich unglaublich darauf..mal sehen ob es diesmal dazu kommt :-)
LG
I knew it to be good advice, and ignored it
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
13.07.2015, 07:21 -
#2
Also das mit der Serie hat jedenfalls keinen besonders guten Start gehabt.
Fox entertainment hat das Drehbuch einer Pilotfolge gekauft und hat da anscheinend so viel dran rumgeschraubt (Kvothe ist 16 als er seine Eltern verliert etc), dass der Drehbuchautor sich zurückgezogen und von dem Projekt distanziert hat. So jedenfalls meine Interpretation der wenigen Zeichen, die es da gab. Jedenfalls hab ich keine Hoffnung, dass da irgendetwas halbwegs brauchbares bei rumkommt.
Jamy
Re'lar
***


92 posts 10 threads Registriert seit: May 2014
13.07.2015, 14:29 -
#3
https://www.facebook.com/Kvothe.de?fref=...le_browser
hier hab ich
http://www.kvothe.de/neuanfang-name-des-windes-film/
das gefunden Smile ...oder eher durch Zufall entdeckt  ;D
ist zwar nicht viel Info, aber wenigstens etwas Wink

Jamy
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
13.07.2015, 16:30 -
#4
Ja geil das wusste ich ja noch gar nicht. Das sind ja schonmal gute neuigkeiten! Ich hoffe ich krieg da irgendwo den Fuß in die Tür...
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017, 16:50 von Kvothe.de.
Kaysera
El'the
****


158 posts 8 threads Registriert seit: Jul 2014
14.07.2015, 17:55 -
#5
Ich hoffe nur das Sie sich wirklich an das Buch halten und kein Actionreicher mit Spezialeffekten verseuchten Hollywoodkracher draus machen wollen.
Irgendwie hab Ich immernoch das Gefühl dass das in die Hose geht, mit der Verfilmung bzw. mit einer Serie. 
Si vis pacem para bellum
M.J.
El'the
****


112 posts 0 threads Registriert seit: Jan 2015
14.07.2015, 20:56 -
#6
Ich sehe da mehrere Hürden, die gut genommen werden müssen... zum Einen die Sache mit dem Drehbuch. Was nützt eine tolle Buchvorlage, wenn man sie in der Luft zerreißt? Zum Anderen das Thema Schauspieler. Das müssen m.M. nach gar keine Stars sein. Redcliff oder Elijah Wood waren vor ihrer großen Rolle auch nicht sehr bekannt und haben die Sache sehr gut gemacht. Jedoch ist der Schauspielermarkt überflutet mit zum heulen schlechten Schauspielern, wobei bei NdW noch erschwerend dazu kommt, dass der Protagonist als Edema Ruh ein geborener Schauspieler ist.
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017, 16:48 von Kvothe.de.
Gaja
Arkanist
*****


284 posts 6 threads Registriert seit: Apr 2014
14.07.2015, 23:22 -
#7
Ich stimme dir zu, MJ. Zum Thema geborener Schauspieler muss ich einwerfen, dass Schauspiel für Film und für Theater sehr unterschiedlich sind. Also das mit dem Geborenen Theaterschauspieler ist für einen einigermaßen guten Filmschauspieler, relativ gut umzusetzen, weil er sein Schauspiel nur ein wenig zu übertreiben braucht (also lautere Stimme, auffälligere Gesten, deutlichere Mimik etc.).
Was ich noch als Schwierigkeit sehe, ist das Problem mit den Emotionen. Um Emotionen gut im Film erzählen zu können, muss der Drehbuchautor darauf vertrauen, dass Kamera, Schnitt, Farbkorrektur, Musik und Sounddesign die Emotion des Schauspielers verstärken, unterstützen und gut im dramaturgischen kontext einbetten. Da Drehbuchautoren in diese Aspekte oft wenig Einblick haben, entfernen sich Drehbücher nach Buchvorlage oft vom Original, da dramaturgisch wichtige Emotionen sich über den 'normalen' Drehbuchtext oft nur schwer erzählen lassen.
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017, 16:49 von Kvothe.de.
M.J.
El'the
****


112 posts 0 threads Registriert seit: Jan 2015
18.07.2015, 10:29 -
#8
Das stimmt Gaja, wobei Kvothe auch abseits der Bühne gut schauspielern kann (z.B. bei den falschen Ruh)... Aber oft mangelt es nicht am Schauspieler sondern an der Umsetzung. Was das angeht, hat die Verfilmung gar keine so schlechten Karten. Die großen Studios, die Interesse haben, haben für gewöhnlich auch die Mittel und Erfahrung, die Handlung geeignet zu untermalen... Da sehe ich eher die Probleme in der Art und Weise der Verfilmung: wie Kaysera auch, wollen wir bestimmt keinen emotionslosen Actionthriller sehen...

M
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017, 16:49 von Kvothe.de.
Ash
Student
*


1 posts 0 threads Registriert seit: Dec 2017
13.12.2017, 04:30 -
#9
Hier kann man seiner Fantasie, bezüglich des Castings, freien Lauf lassen:

http://www.thebookcaster.com/the-name-of-the-wind/
Noman
Super Moderator
******


111 posts 9 threads Registriert seit: Sep 2014
15.01.2018, 23:29 -
#10
Oh richtig coole Seite Big Grin
Gleich mal bisschen Voten
Save the oceans!


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste