Denna eine der Chandrian
Started by boryze




2 posts in this topic
boryze
Student
*


4 posts 1 threads Registriert seit: May 2017
05.09.2018, 14:57 -
#1
Mir kam grade beim Hörbuch der Gedanke, an der Stelle wo Kvothe und sie nach seiner Zeit in Ademre zusammen in einem Gewässer sind und Denna ihm davon erzählt, dass Steine Geschichten erzählen wenn man genau zuhört.
Und zwar kann ich mir durchaus vorstellen, dass Denna der weibliche Chandrian "Alenta" ist. Dazu passen würde ihre so helle fast weiße haut wie Kvothe sie immer beschreibt, da auch Alenta "die bleiche" genannt wird. Auch ihr andauerndes verschwinden für längere Zeit passt mMn. Noch dazu scheint Denna laut einer Aussage von Deoch (?) nicht zu altern und stets gleich aussehen. (Ich denke auch das passt zu einem Chandrian den es schon seit tausenden Jahren gibt. 

Es gibt noch viele kleine Punkte mehr die dafür sprechen könnten. Aber ich bin grade auf der Arbeit und hab nicht viel Zeit zu schreiben vielleicht ist euch in der Hinsicht ja auch schon etwas eingefallen.
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.09.2018, 17:08 von boryze.
boryze
Student
*


4 posts 1 threads Registriert seit: May 2017
05.09.2018, 18:48 -
#2
Ich habe auch eben in einem anderen thread gelesen dass ja auch "Lord Esche" den chandrian sehr nah gekommen ist laut dem ctheah. Ich hatte da nur noch den Maer elveron im kopf, bei dem es passt weil er an Kvothe und Denna ganz nah im Garten vorbei gelaufen ist.
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.09.2018, 18:48 von boryze.
Caphalor
E'lir
**


26 posts 3 threads Registriert seit: Mar 2016
05.09.2018, 21:06 -
#3
Nun, das würde zumindest erklären warum aus ihr und Kvothe am Ende scheinbar nichts geworden ist. Und wenn sie es wäre würden die Zeichen auch passen, allerdings denke ich nicht das die genannten Indizien reichen um sie zu "überführen". Vor allem weil ich denke, dass sie ernsthaft etwas für ihn empfindet und ich keinen Grund sehe, warum Pat so einen Plottwist einbauen sollte. Andererseits können wir es nicht sicher wissen und der Gedanke ist auf jeden Fall interessant. Man müsste aber dann anhand der Bücher nach mehr konkreten Hinweisen suchen.
Fürchte nicht die Nacht. Sie gibt dir Trost und Sicherheit.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste